Richtig Fett verbrennen? Mit dieser Art von Fahrradfahren nehmen Sie am allerbesten und sinnvollsten ab und verbrennen unerwünschte Fett-Polster!

0 Comments

Fahrradfahren zählt zu den effektivsten Methoden, für einen definierten Körper und zur Verbrennung von Fett. Genau deswegen zählt das Fahrrad zu den Lieblings Outdoor-Aktivitäten in Deutschland. Wenn Sie mal schnell in die Stadt fahren möchten, oder im Sommer einen Familienausflug machen, dann ist das Fahrrad der ideale Begleiter.

Was bringt Radfahren dem Körper?

Das Fahrrad ist ideal für Ausdauertraining geeignet. Dabei lohnt es nicht nur Ihre Gelenke, sondern unterstützt im kompletten Körper den Muskelaufbau und die Fettverbrennung. Dabei kann jeder selbst entscheiden, wie hoch die Belastung sein soll. Also fahren Sie lieber auf der Ebene, oder machen Sie gerne Touren durch Gelände. Sie trainieren mit dem Fahrrad nicht nur Ihre psychische und physische Leistung. Sie trainieren Muskeln im Bereich Beine, Po, Rücken, Arme und Schultern.

Durch die gleichmäßigen und sich wiederholenden Bewegungen verbessern Sie Ihre körperlichen Konditionen

Zusätzlich verbrennen Sie pro Stunde etwa 800 Kilokalorien! Der endgültige Wert ist dabei natürlich abhängig von dem Körpergewicht und der Intensität des Trainings. Wer möglichst schnell und viel Fett verbrennen möchte, der sollte viel und schnell mit dem Fahrrad unterwegs sein; Vielleicht auch mal abseits der herkömmlichen Fahrradwege, um Sich selbst etwas herauszufordern!

Die richtige Technik beim Fahrradfahren

Fahrradfahren ist eigentlich sehr leicht; Doch können auch hier ein paar kleine Fehler entstehen. Damit Sie beim Fahren auch effektiv Fett verbrennen und Sich nicht schaden, gibt es ein paar Hinweise!

Hier ein paar Punkte, für die richtige Technik:

  1. Während des Tretens den Oberkörper ruhig halten
  2. Die Tretbewegungen kommen aus der Hüfte; das Knie und Sprunggelenk sollten locker bleiben
  3. Der Fußballen kommt auf die Pedale, nicht die Ferse
  4. Bei einer Steigung früh herunterschalten, so tritt es sich leichter und die Gelenke werden geschont

Fahrradtypen

Vor jedem Kauf müssen Sie entscheiden, welche Art von Fahrrad Sie benötigen. Die Art ist abhängig davon, wofür Sie es zukünftig nutzen. Heute haben Sie bereits eine ziemlich große Auswahl, die schnell mal durcheinanderbringen kann!

Das Citybike

Hierbei handelt es sich um das klassische Rad, das Sie im Alltag unterstützt. Das Gestell ist sehr stabil gebaut, weshalb das Rad ideal für den Straßenverkehr ist. So können Sie schnelle Einkäufe und Ausflüge in den Park machen.

Das Trekkingbike

Dieses Fahrrad ist der Allrounder unter den Modellen. Es ist für die Stadt genauso gut geeignet wie für schwierige Touren. Hier finden Sie verkehrssichere, aber auch sportliche Modelle.

Moutainbike

Ideal für Wege Wege abseits der normalen Straßen. „Hard Tails“ haben eine Federgabel am Vorderreifen; „Fullys“ besitzen Federgabel und Hinterbaudämpfer.

Rennrad

Sie sind leicht und schnell. Durch die schmalen Reifen mit hohem Luftdruck sorgen Sie auf Straßen für hohe Geschwindigkeiten. Daher sind sie für den Alltag nicht geeignet.

E-Bike

Besitzt eine Elektro mit max. 25 Stundenkilometer, der Sie beim Fahren unterstützt. Ideal für Pendler, und ist besonders umweltfreundlich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *