Auf dem Drahtesel um die Casinos

0 Comments

Nevada gilt ja nicht unbedingt als Highlight, wenn Sie sich auf einer Amerika-Rundreise befinden. Das ist allerdings komplett anders, wenn Sie sich für den Radsport interessieren. Zu einer bestimmten Zeit im Jahr mutiert nämlich Nevada zur Hochburg des Radrennsports. Ziel ist natürlich – LAS VEGAS.

Fahrradhelm statt Stetson

Als Cowboy hat man es an diesen Tagen, die meist im April stattfinden, nicht leicht. Es könnte schwierig werden, mit dem Pferdchen durch die Hundertschaften von Bikern hindurch zu kommen. Sie werden sich jedoch schnell wie ein Cowboy fühlen. Denken Sie an die Westernfilme Ihrer Jugend und die atemberaubende Kulisse mit Bergen, weiten Feldern und undendlicher Prärie. Das wird Wirklichkeit.

Route 159 und Route 160

Start und Ziel ist selbstverständlich Las Vegas. Von dort fahren Sie auf den Highway 159 und schließlich auf den Highway 160. Dort fahren Sie über den atemberaubenden Red Rock Scenic Drive und sind umgeben von beeindruckenden roten Felswänden, die tatsächlich wie aus einem Film zu stammen scheinen. Von dort geht es für ca. 160 km (100 Meilen) weiter Richtung Lovell Canyon. Sie werden sich fühlen wie John Wayne – nur mit engeren Hosen und auf einem Esel, Ihrem Drahtesel.

Hoch und runter, hoch und runter

Insgesamt fahren Sie die 70 Meilen, wenn Sie die Grand Fondo Route in Angriff nehmen. Dabei bestreiten Sie beeindruckende 5500 Höhenmeter insgesamt. Für die ganz Harten ist die Ultimo Fondo Route gedacht. Auf insgesamt 100 Meilen Strecke bewältigen Sie knapp 8000 Höhenmeter. Nichts für schwache Nerven bzw. Lungen, denn es geht hoch und wieder runter. Und das möglichst schnell.

Alles machbar, da guten Klima

Anders als Sie es sich vielleicht für Las Vegas/Nevada vorstellen, ist es nicht ständig brütend heiß. Im April herrschen meist angenehme 25° Grad. Natürlich wird es in den höheren Lagen um einiges kühler. Aber das wird Sie im Schweiße Ihres Angesichts in diesem Moment nicht wirklich stören. Es wird wohl eher eine angenehme Abkühlung für Sie darstellen.
Zwischenzeitlich müssen Sie auch mal absteigen und einige Meter zu Fuß erklimmen. Ihr Bike natürlich immer im Schlepptau. Aber auch das ist dann eine angenehme Abwechslung. Vor allem für den gluteus maximus.

Noch einmal zusammengefasst

Sie befinden sich Anfang April auf Ihrer lange geplanten Amerika-Rundreise mit Halt in Las Vegas. Erkundigen Sie sich vorab nach den Terminen. Konkrete Hinweise zu Teilnahme, Anmeldung und weiteren hilfreichen Dingen finden sich meist viele Wochen vor dem Start im Internet. Einfach googlen. Eine Anmeldung ist auch aus Deutschland möglich.
Sie werden dann gefühlt als John Wayne durch die Prärie reiten, nein, radeln, und können sich zudem noch in der Geschwindigkeit mit den anderen Teilnehmern messen. Sie genießen im Vorbeifahren die atemberaubende Landschaft, die Felsen, die Highways, die weiten Prärien. Sie werden es genießen, einfach mal nichts als Landschaft zu sehen und nicht als die Geräusche der Natur wahrzunehmen. Neben Ihrem eigenen Schnaufen, versteht sich. Als Radsportfan oder als Mensch auf Abenteuersuche ist dieses Event ein absolutes Muss, von dem Sie auch noch Ihren Enkelkindern erzählen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *